Karel van Loo 02.08. + 03.08.

Heuer durften wir uns über ein interessantes Trainingswochenende mit Karel van Loo freuen, der uns mit seiner Sichtweise des Hundetrainings wieder neue Ansätze und Perspektiven in der Ausbildung unserer Retriever zeigte.

 

Am Freitag kamen die Kursleiteranwärter und die Trainer an die Reihe. Karel zeigte uns wie wir unsere Kursteilnehmer noch besser fördern und fordern können. Außerdem gab er uns sehr gute Tipps für unsere eigenen Hunde.

 Am Samstag und Sontag war er ganz für die Kursteilnehmern da, die in 2 Gruppen Anfänger und Fortgeschrittene eingeteilt wurden. Back to the Basics war die Devise am Vormittag. Heelwork, Einweisen und der Aufbau einer Übung standen im Vordergrund. Am Nachmittag gab es dann schon kniffligere Aufgaben für die Fortgeschrittenen wie Markierungen und Memories über das Wasser in ein Maisfeld. Zuvor wurden den Hunden mit einfachen Markierungen das Maisfeld schmackhaft gemacht – alle Hunde hatten ihren Spaß Übungen im Maisfeld und später auch in einem Rübenfeld auszuführen. Der Abend klang bei einem Heurigenbesuch mit sehr netten Gesprächen aus.

 

Am nächsten Tag ging es auch bei den Anfängern mit fortgeschrittenen Übungen weiter. Markierungen über Wasser mit Ablenkung waren am Programm. Zum Schluss gab es ein Walk Up mit 4 Hunden (wie ein Dummytrial aufgebaut) mit angesagten Markierungen, die nach Aufforderung geholt werden mussten, wo alle ihre Steadyness unter Beweis stellen konnten. Bei den fortgeschrittenen Teilnehmern waren richtiges Einweisen, Doppel-Walk Up und Memories sowohl über Wasser als auch in einem Rübenfeld angesagt.

Alles in allem war es ein tolles Wochenende mit Karel van Loo mit vielen wertvollen Tipps und einem super Trainer das nach einer Wiederholung schreit.

 

Vielen Dank an Fam. Vavken für die tolle fotografische Begleitung.

 

Bericht: Alfred Schneeweiss