Berichte 2015


Weihnachtsfeier 13.12.

Der heutige Sonntag war zwar kein richtig verschneiter Tag, um eine Weihnachtsfeier abzuhalten aber das angenehme Wetter und die Sonne entschädigten für die fehlenden Schnee.

 

Es gab heute einen Stationenlauf der sowohl die Vierbeiner als auch die Zweibeiner forderte. Nik machte den "Geschicklichkeitslauf" und er hat sich einen kniffligen, mit Leckerli drapierten Schaufellauf mit Hindernissen für Zweibeiner ausgedacht. Wobei das wirklich Knifflige dabei war, dass der Hund angeleint nebenher gehen sollte. Und die Versuchung der Vierbeiner, einfach raufzuspringen und der Schaufel die Leckerli zu entreißen, sehr groß war.

 

Carina testete das Wissen der Hundeführer über ihre Vierbeiner. Es mussten Begriffe erraten werden und die Hunde hatten kurz Pause.

 

Michael warf für jeden Hund eine Doppelmarkierung und die Zeit wurde gemessen. Ein paar Hunde die erst am Anfang der Dummyarbeit standen, wurde hier sehr viel Geduld von ihren Hundeführern gefordert. Doch Michael war großzügig mit seiner Punkteverteilung.

 

Sandra hat die "Suchenstation" übergehabt, wo jeder Hundeführer etwas mehr oder weniger Glück haben konnte. Denn es waren drei Dummys ausgelegt, die jedoch unterschiedlich viel Punkte brachten und somit war es egal, wo der Hund hingeschickt wurde, denn der Hundeführer wusste ja nicht, welches Dummy wieviele Punkte hatte.

 

Die anschließende Weihnachtsfeier, die im gemütlichen Ambiente mit Essen und Trinken begann, wurde dann von Sandra und ihrem Team mit einer Ansprache unterbrochen. Es gab einen kurzen Rückblick und einen Ausblick auf das Jahr 2016 und die geplanten Veranstaltungen. Und auch Carina wurde als neue Traineranwärterin vorgestellt. Dann gab es noch eine Flasche Wein für die Zweibeiner und Hundekekse für die Vierbeiner.

 

Es ist auch noch zu bemerken, dass es neben vielen langjährigen Mitgliedern auch sehr viele neue Mitglieder nach Nöstach gezogen hat und es freut auch das Trainerteam dass ihre Arbeit so gut angenommen wird.

 

Wir bedanken uns bei unseren 2 super Fotografen, Silvia und Josef.

 

Bericht: Renate Club


RBP & GAP 30.10.+01.11.

Bei richtigem Herbstwetter starten unsere beiden Prüfungstage. Am 31.10. fand die RBP 1-4 und am 01.11. die GAP 1-3 in unserem herrlichen Außenrevier in Schwechat statt.

 

Das erste mal war Andrea Hirtzberger-Liehl unsere Richterin. Liebe Andrea, es hat uns sehr viel spaß gemacht und wir bedanken uns für dein tolles richten. Wir freuen uns schon jetzt auf ein nächstes Mal. An alle Prüflinge... Ihr könnt mächtig stolz auf eure Leistungen sein. Ohne Fleiß kein Preis, und das habt ihr alle perfekt gemeistert. Doch leider kann so ein Prüfungstag für ein Prüfungsteam nicht so gut ausgehen. Nicht verzagen und weiter trainieren, es klappt beim nächsten Mal ganz bestimmt.

 

Die Landesgruppe möchte sich für eure Disziplin, die tolle Stimmung und für euer Antreten zur Prüfung recht herzlich bedanken.

 

Ein großes Dankeschön an Rainhard Jirkovsky, der uns das Außenrevier zur Verfügung stellte.

 

Weiters möchte ich mich bei meinen Kollegen für den reibungslosen Ablauf bedanken. Ein Team funktioniert nur wenn es zusammen spielt und das haben wir bewiesen.

 

Bericht: Sandra Gubesch

 


5. Wiener Tierschutzlauf 04.10.

 

Die Idee eine Veranstaltung abseits des üblichen Trainings zu machen, war schon länger geboren. Nun ergab sich die Möglichkeit am 04.10.2015 beim Tierschutzlauf 2015 als Gruppe ÖRC-LG Wien mitzulaufen. Natürlich war für uns klar, nur mit unseren Hunden. Die Distanz für den Lauf waren 5km in je zwei Runden zu je 2,5km. Dies sollte auch für Nichtläufer zu bewältigen sein.

 

Da die Zeit bis zum Lauf nicht mehr lange war, machten wir uns gleich ans Werk die Eckpunkte gemeinsam festzulegen, die Veranstaltung anzukündigen und auch zu hoffen recht viele Hobbyläufer melden sich an. Auch ein gemeinsames Auftreten als Laufgruppe des ÖRC-LG Wien war uns sehr wichtig. Daher organisierten wir einen Sponsor für unser eigenes ÖRC-LG Wien Laufshirt. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich für das Sponsoring bedanken.  Schön langsam trafen auch die ersten Anmeldungen ein und der Tag X kam immer näher.

 

In der Früh noch ein sportliches Frühstück mit unseren Hunden und um 13 Uhr war Treffpunkt auf der Donauinsel bei der Floridsdorferbrücke. Auf dem Platz neben dem Donau-Schulschiff war die Anmeldung und auch der Start/Ziel. Ich war mit meinem Hund Enzo schon vorher dort und organisierte bereits die Startnummern für unsere Laufgruppe.

 

Nun kamen auch schon die ersten Starter mit Ihren Hunden. Wir zogen nun alle unsere Teamshirts über und pünktlich um 13:30 Uhr war auch schon der Start. Da wir von hinten das Feld aufrollen wollten, gingen wir in Ruhe nach ca. 1Minute nach dem Spitzenfeld mit unseren Hunden an den Start. Gleich danach ging es leicht bergauf (ja auch auf der Donauinsel möglich !) und dann sofort wieder hinunter auf den Begleitweg neben der Neuen Donau. Dabei setzte sich aus unserer Gruppe bereits ein Zweierteam ab. Einige hatten natürlich mit unseren Retriever so direkt neben dem Wasser zu laufen Ihre Mühe.

 

Die Laufbedingungen aber für Hund und Mensch waren sehr gut, ev. etwas zu warm.

 

Nach den 2 Runden kam die erste ÖRC-LG Wien Gruppe mit einer Zeit von ca. 30 Minuten ins Ziel. Die zweite Gruppe kam mit ca. 36 Minuten Laufzeit ins Ziel. Nun hatten wir alle gemeinsam unseren 1. ÖRC-LG Wien Lauf erfolgreich und mit relativ guten Zeiten absolviert.

 

Nach einer ausgiebigen Stärkung, von Hund und Läufer, wurden noch einige Siegerfotos gemacht und über die einzelnen Lauferfahrungen geplaudert.

 

Alle Teilnehmer und Ich war sehr begeistert von der allgemein guten Stimmung auch einmal abseits von unseren üblichen „Arbeitsveranstaltungen“ mit Makmakmakmak und Peng,Peng,Peng auch so viel Spaß mit unseren Hunden zu haben. Ich hoffe wir können damit auch bei zukünftigen Laufveranstaltungen den einen oder anderen neuen Läufer(in) in unserer Gruppe begrüßen.

 

Mit einem Laufgruss – Euer Nik

 


RBP & GAP 11. & 12.07

Bei sommerlichen Temperaturen veranstaltete die LG Wien wieder eine RBP 1-4 und GAP 1-3 Prüfung in unserem Außenrevier in Schwechat. Ein großes Dankeschön wieder an Rainhard Jirkovsky, der uns das Revier zur Verfügung stellte.

 

Martin Geller, unser Richter, versuchte allen Prüflingen die Nervosität zu nehmen und sorgte für eine ruhige Atmosphäre während der Prüfungen – vielen Dank auch an ihn! Gemeinsam mit der Prüfungsleiterin Silvia Schuster, Prüfungsansagerin Regine Walter, Helfer Nik Swatschina, Steffi Kaineder und Stephan Wögerer, Landesgruppenleiter Michael Reich, sowie meiner Wenigkeit war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Danke an alle Helfer!

 

Zu guter Letzt überreichte unser Landesgruppenleiter Michael Reich bei der Siegerehrung die Urkunden und Geschenke, die sichtlich viel Freude bereiteten.

 

Für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt. Von Kaffee und selbstgemachten Kuchen von Silvia Schuster waren alle Kursteilnehmer wieder bestens versorgt.

 

Die Landesgruppe Wien bedankt sich für eure Disziplin, die tolle Stimmung und für Euer Antreten zur Prüfung ganz herzlich und freuen uns, Euch wieder begrüßen zu dürfen.

 

Bericht: Uschi Sänger-Berger