Chris Bartl


Ich heiße Chris Bartl, bin 25 Jahre jung und besitze derzeit einen schwarzen Labrador Rüden (3,5 Jahre). Er hört auf den Namen „MARLEY“. Ich habe mich persönlich schon immer sehr zu Hunden hingezogen gefühlt. Als ich Marley bekam entwickelte sich daraus eine große Leidenschaft.

 

Ein Leben ohne einen Hund ist für mich absolut nicht mehr vorstellbar. Leider hatte ich anfangs einige Probleme mit den Hundeschulen, da oftmals meine Erwartungen nicht erfüllt wurden. Da ich nun alleine ohne professionelle Hilfe dastand, wurde aus dem kleinen Marley ein ordentlicher Rabauke. Im November 2013 besuchte ich die Haustiermesse, dort lernte ich die Trainer der LG Wien kennen. Sie machten auf mich einen sehr netten und hilfsbereiten Eindruck.

 

Kurz darauf besuchte ich mit Marley schon die ersten Unterrichtsstunden. Die ersten Monate waren für mich der reinste Horror, Marley verstand sich nicht mit anderen Rüden, das war sein Hauptproblem. Vor allem meine große Unsicherheit bei sämtlichen Hundebegegnungen, verstärkte sein Verhalten. Durch viel Training und guten Zuspruch meiner Trainer schaffte ich es aus dem unverträglichen Rüden, einen liebevollen und gut erzogenen Hund zu machen. Da ich in Marley´s Teenager-Jahren mit vielen Problemen konfrontiert wurde und daraus einiges Lernte, entschloss ich mich im Sommer 2015, die LG Wien zu unterstützen.

 

 

Mein persönliches Ziel ist es, den Leuten, die auch solche oder andere Probleme mit ihren Hunden haben zu helfen. Ich sehe es als neue Herausforderung und gebe gerne mein erlerntes Wissen weiter.